Presse

Beachtennis in Schillig

04.08.2015 Timo

Am ersten August-Wochenende war es endlich wieder soweit. Bereits zum wiederholten Male nahm der Tennisverein Rot-Gold Sögel an den Niedersächsischen Beachtennismeisterschaften im Nordsee-Ferienort Schillig teil. Insgesamt war der Tennisverein mit 22 Mitgliedern vor Ort. Gemeinschaftlich quatierte man sich auf dem Campingplatz ein, so dass eine urlaubsähnliche Atmospähre entstand!

Der Tennisverein konnte 5 ambitionierte Paarungen im Teilnehmerfeld melden. Das Turnier wurde an zwei Tagen ausgetragen. Samstags fanden die Qualifizierungsspiele statt und am Sonntag jeweils die Platzierungsspiele. Der Turnierplan für die Herrenkonkurrenz sah vor, das man in sechs 6er-Gruppen im Jeder-gegen-Jeden-Modus antrat. Bei den Damen gab es den gleichen Modus, jedoch nur mit drei Gruppen. Die Paarung Arne Kulkmann/Timo Osterloh konnte sich dabei am Samstag mit einer starken Auftritten den zweiten Platz in der Gruppe erkämpfen. Die weiteren Paarungen im Herrenbereich erzielten in ihren jeweiligen Gruppen die Plätze fünf (Jens Gieseke/Christian Benten) und sechs (Markus Kohnen/Stefan Knipper).  Am Sonntag sollten dann die jeweils erst- und zweitplatzierten einer jeden Gruppe gegeneinander um die Plätze 1-12 antreten, die dritt- und viertplatzierten um die Plätze 13-24 und die fünft- und sechstplatzierten demzufolge um die Plätze 25-36. Am zweiten Wettkampftag musste leider eine Doppelpaarung der Herren aufgelöst werden, da es für Timo Osterloh wegen Knieproblemen nicht weiterging. So rückte Markus Kohnen an die Seite von Arne Kulkmann. Das neu formierte Doppel konnte direkt überzeugen und einen bemerkenswerten dritten Platz in der zweiten Gruppenphase erreichen, was einer Endplatzierung auf dem 5./6. Platz gleichzusetzen ist. Das noch verbleidende Duo Gieseke/Benten wurde zu einem Trio (Gieseke/Benten/Johannes Völker) und erkämpfte sich einen Platz im unteren Mittelfeld.

Auch unsere Damen mit den Paarungen Christiane Kohnen/Lisa Jellinghaus und Anke Völker/Lisa Osterloh konnten sich in der noch neuen Sportart ebenfalls unter Beweis stellen. Das Doppel Kohnen/Jellinghaus erreichte dabei den vierten Platz am ersten Wettkampftag.  Dagegen musste sich das Duo Völker/Osterloh leider mit dem sechsten Platz zufriedenstellen. Dafür sollten die Platzierungsspiele jeweils zwei gewonnen Partien der Paarungen erfolgreicher verlaufen, sodass am Ende die Plätze 10 (Kohnen/Jellinghaus) und 16 (Völker/Osterloh) erzielt wurden.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Event welches aufgrund der besonderen Atmosphäre sicherlich jedem in guter Erinnerung bleiben wird und die Vorfreude auf das nächste Jahr bestimmt nicht schmälert! 

Weitere Bilder findet ihr in der Galerie.