Presse

Nationale Klimaschutzinitiative

16.05.2017

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtunegn.“

Der Tennisverein Rot-Gold Sögel hat mit dem Vorhaben „Ersatz der ineffizienten Warmwasserbereitungsanlage im Clubhaus des Tennisvereins Rot-Gold Sögel e.V.“ unter dem Förderkennzeichen 03K05167 Mittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative beantragt und am 20.03.2017 den Zuwenduingsbescheid erhalten. Das Vorhaben hat eine Laufzeit vom 01.04.2017 bis zum 31.03.2018 und wird neben dem Bundesumweltministerium auch von der Gemeinde Sögel gefördert.

Ziel und Inhalt des Fördervorhabens:
Die vorhandene Warmwasserbereitung wird zurzeit über einen indirekt beheizten Warmwasserspeicher sichergestellt. Die Aufheizung übernimmt ein atmosphärischer Gaskessel, der ca. 24 Jahre alt ist.
Die neue Anlage soll einen Pufferspeicher erhalten, der durch ein Brennwertgerät aufgeheizt wird. Eine Frischwasserstation erwärmt dann das durchfließende Wasser, so dass die Hygiene gemäß Trinkwasserverordnung sichergestellt ist. Insbesondere durch die saisonale Nutzung ist diese Schutzmaßnahme notwendig. Außerdem sollen die vorhandenen Brauseköpfe gegen durchflussreduzierte Köpfe ausgetauscht werden.
Der Tennisverein Rot-Gold Sögel erwartet durch diese Investition eine wesentlich effizientere Warmwasseraufbereitung und damit eine Reduzierung der CO2-Emissionen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
www.bmub.bund.de