Presse

8. Youngster Cup des TV Rot-Gold Sögel

11.08.2009 Eigenbericht

Schon zum achten Mal hatte der Tennisverein Rot-Gold Sögel Tenniskinder der Jahrgänge 1997 – 2003 eingeladen. 45 Mädchen und Jungen hatten zu dem inzwischen überregional geschätzten Turnier gemeldet. Gespielt wurde in altersspezifischen Vierer- oder Fünfergruppen nach dem Modus „jeder gegen jeden“, so dass alle Akteure mindestens dreimal zum Spieleinsatz kamen. Deshalb ist das Turnier auch so beliebt, weil etwa gleich starke Spielerinnen und Spieler auf einander treffen, um so die im Training erlernten Techniken und Spielstrategien im Spiel umzusetzen. Neben dem Training ist die Spielpraxis ein weiterer wichtiger Aspekt, der zum Erfolg im Tennis führt. Bis auf wenige Mädchen und Jungen, die am Sonntag die Halbfinal- und Finalspiele bestreiten konnten, durften die übrigen Teilnehmer den Heimweg antreten. Bei einer kleinen Siegerehrung am Abend eines herrlichen Sommertages wurden ihnen eine Erinnerungsplakette und eine Urkunde ausgehändigt, ein Sponsorenpräsent versüßte das vorzeitige, aber dennoch erfolgreiche Ende des Turniers. Am Sonntag mussten dann aus Wettergründen die ersten Spiele der Schlussrunde in die Tennishalle verlegt werden. Das Endspiel des Kleinfeldturniers bestritten die sechsjährige Julia Middendorf und die achtjährige Vivien Endmann vom TC Dinklage. Dieses Match war ein Leckerbissen für die zahlreichen Zuschauer, beide Mädchen zeigten perfektes Tennisspiel im Kleinfeld, für dieses Alter außergewöhnlich und das bei bester Laune und großer Gelassenheit. Von beiden Talenten wird sicherlich noch zu hören sein. Am Mittag hellte der Himmel auf, die Endspiele der größeren Jungen und Mädchen konnten auf der Außenanlage von Rot-Gold gespielt werden. Die Endspielteilnehmer zeigten ihr ganzes Können und begeisterten die zahlreichen Zuschauer mit ihrem Spielverständnis. Am späten Nachmittag fand dann die Siegerehrung der Sieger und Zweitplatzierten durch den Trainer Thomas Grzenkowicz und den 2. Vorsitzenden Heri Tolkmitt statt. Strahlende Gesichter gab es bei der Pokalübergabe, einige Präsente trösteten durchaus über eine Finalniederlage hinweg. Alle Teilnehmer erhielten schon vor Beginn des Turniers ein T-Shirt mit Aufdruck, der an den 8. Youngster-Cup in Sögel erinnert.
Die Macher dieses aufwändigen Turniers freuten sich nach Abschluss der Veranstaltung über das Lob der Teilnehmer, besonders erfreulich die zahlreichen Versprechen, beim nächsten Cup 2010 wieder zu melden.
Nur durch den außerordentlich Einsatz und Zeitaufwand einiger Vorstandsmitglieder ist solch ein Turnier auf die Beine zu stellen. Dank gebührt ganz besonders dem Initiator und Organisator Thomas Grzenkowicz, ElfiSteins, Nils Schröder (am PC und Mikrofon) und der Jüngstenwartin Claudia Schuckenbrock, der kein Weg zu weit war. Aber auch all den anderen Helfern, die als Schiedsrichter an den vielen Matches beteiligt waren, gilt ein dickes Lob und Dankeschön. Essen und Trinken trägt natürlich zum Erhalt der guten Laune bei, insbesondere bei Regen. Die Teilnehmer des Turniers lobten die tolle und kostengünstige Verpflegung von Jugendwartin Maria Scheper, die von Meike Wessendorf und Heri Tolkmitt tatkräftig unterstützt wurde. Insgesamt war der 8. Sögeler Youngster-Cup eine gelungene Veranstaltung, die familiäre und freundliche Atmosphäre hat sicher dazu beigetragen.