Generalversammlung 2020

2020 hat Corona-Pandemie in nie dagewesener Weise unser tägliches Leben total verändert – davon wurden auch die Sportvereine nicht ausgenommen. So konnten viele Planungen des TV Rot-Gold-Sögel für dieses Jahr nicht termingemäß stattfinden bzw. mussten verschoben werden.
Die normalerweise im Febr./März durchgeführte Generalversammlung fand somit unter Einhaltung der bestehenden Abstands-/Hygieneregeln erst Ende August statt.

Zu Beginn seines Jahresberichts für 2019 wartete Vorsitzender Markus Kohnen mit der guten Nachricht auf, dass die Mitgliederzahlen nochmals gestiegen sind: so hat der Verein jetzt 270 Mitglieder. Z.Zt. nehmen 85 Kinder/Jugendliche am organisierten Training teil, das ist die höchste Zahl seit dem Beckerboom zum Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre – gute Trainings- und Jugendarbeit sind dabei als Gründe zu nennen. Außerdem wurden wieder Vereinsmeisterschaften für Kinder u. Jugendliche, die Fahrt zu den Noventi Open (vorher Gerry Weber Open) nach Halle durchgeführt, der Lichterzauber in der Adventszeit und Spieleabende(?)… sind weitere Beispiele. 

Auch die neu hinzu gekommene Boule-Abteilung konnte ihre Mitgliederzahl auf inzwischen 35 Aktive steigern. In wochenlanger Eigenarbeit entstand ohne nennenswerte Kosten für den Verein eine attraktive Hütte, das nötige Holz wurde von Bernd Knipper gesponsort.
Highlight neben vielen anderen Veranstaltungen war die ‚Championsweek‘ (die Vereinsmeisterschaften). Innerhalb einer Woche wurden alle Spiele der verschiedenen Altersgruppen mit den Finalspielen am Sonntag durchgeführt. 
Zum Abschluss jeden Wettkampftages wurde eine andere kulinarische Spezialität angeboten, die von Vereinsmitgliedern zubereitet wurden. Zumindest der Austragungsmodus wird für dieses Jahr übernommen, der gesellige Teil muss coronabedingt leider entfallen. 

Der Beginn des Jahres 2020 verlief zunächst mit Punktspielen, Jugendmeisterschaften… planmäßig. Dann kam der Lockdown und damit das Vereinsleben zum Stillstand. Unter strengen Hygienebedingungen konnte endlich Ende April das Training wieder aufgenommen werden. Auch die Punktspiele durften coronabedingt nur unter bestimmten Auflagen durchgeführt werden.
Sportliche Erfolge vermeldeten Jugendwartin Lisa Jellinghaus und Sportwart Timo Osterloh. So stieg die Mannschaft der Damen 30 (keine Niederlage in der Saison) in die Verbandsklasse auf. Abstiege gab es für die Herren (aus der Verbandsliga) und für die Herren 30(aus der Regionsklasse), alle anderen Teams konnten die Klasse halten.

Für die Saison 2020 wurden die Mannschaften wie folgt gemeldet:  Damen 30 – Bezirksliga, Herren – Verbandsklasse, Herren 30 – Regionsliga, Herren 40 1.Mannschaft – Bezirksliga, Herren 40 2.Mannschaft – 1.Regionsklasse, Damen 50 Doppel.
Kassenwart Alexander Laumann legte in seinem Bericht eine ausgeglichene Bilanz vor – und mit ca. 60.000 € bei Einnahmen und Ausgaben den bisher größten Haushalt der Vereinsgeschichte. Von den Kassenprüfern wurde eine ordentliche Kassenführung bescheinigt. Somit konnte der Vorstand einstimmig entlastet und die anstehenden Neuwahlen durchgeführt werden.

Das Ergebnis: der neu gewählte Vorstand ist der ‚alte‘ Vorstand, d.h. alle Mitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der neu gewählte ‚alte‘ Vorstand:
von links: Helena Gehrs, David Hevicke, Maria Scheper, Timo Osterloh, Markus Kohnen,  Max Steuber, Alexander Laumann, Anne Telkmann, Lisa Jellinghaus
es fehlen Julia Beimesche, Eberhard Gehrs und Claudia Unglert

Zum Abschluss zeigte sich Markus Kohnen vorsichtig optimistisch, dass der Verein diese schwierige Zeit meistern wird und das nächste Jahr wieder mit voller Kraft angegangen werden kann … und bedankte sich ausdrücklich beim Vorstand, Trainer und engagierten Mitgliedern für ihre Arbeit – und Maria Scheper für ihren unermüdlichen Einsatz für das leibliche Wohl der Mitglieder.


Foto/Text: K.Kulkmann

Anfahrt

Tennisverein Rot-Gold Sögel v. 1926 e.V.
Rothenbacher Weg 3
49751 Sögel

Kontakt

Telefon: +49 5952 2155
E-Mail: vorstand@tennis-soegel.de

© Copyright 2021 - TV Rot-Gold Sögel